Seite wählen

Monatsrückblick Juni 2020 – Was passiert ist und warum es ein bisschen stiller um mich war, als sonst, erfahrt ihr hier.

In diesem Artikel habe ich einige Links zu interessanten Accounts, Webseiten und YouTube Channeln gesetzt. Ich bekomme hierfür kein Geld, sondern möchte dir damit das lästige Suchen im Internet ersparen. 

Monoista Monatsrückblick Juni 2020 text 300x169 - Monatsrückblick Juni

Monatsrückblick Juni 2020 – Was habe ich alles gemacht habe

Der Monat Juni ist nur so an mir vorbei geflogen. Weil es auf dem Blog und selbst auf Instagram diesen Monat etwas ruhiger um mich wurde, möchte ich euch in diesem Blogpost erzählen, was denn eigentlich passiert ist. 

Dieser Monat war arbeitsreich und ich hatte wohl eine der stressigsten Wochen überhaupt. Trotzdem hatte ich das Gefühl im Monat Juni eigentlich nichts geschafft zu haben. Hier hilft ein kleiner Rückblick. Denn Selbstzweifel – das fällt einfach. Vor allem, wenn man selbstständig ist und das Feedback vom Chef fehlt. Als ich hier aber herunter geschrieben habe, was im Monat Juni alles passiert ist, wurde mir klar: dieser Monat war intensiv und ich habe ganz schön viel gemacht. Was genau, erfahrt ihr hier. 

 

Monoista Blog meine Highlights 300x45 - Monatsrückblick Juni
Monatsrückblick Juni 2020 darkstar circle 768x768 - Monatsrückblick Juni
Monatsrückblick Juni 2020 2000 circle 1024x1024 - Monatsrückblick Juni
Monatsrückblick Juni 2020 dreh circle 1024x1024 - Monatsrückblick Juni

Mein TV Dreh für Rtl Punkt 12

Etwas was diesen Monat wahnsinnig viel Zeit in Anspruch genommen hat war mein Dreh für RTL Punkt 12. Wow, was für eine Erfahrung. Aber ich möchte ehrlich sein. Ein Auftritt im Fernsehen, das hat mich schon ganz schön nervös gemacht. 

Bis die 5-teilige Serie ausgestrahlt wird, darf ich leider noch nicht wirklich viel verraten. Dann gibt es einen ausführlichen Blogpost zum Dreh!

So ist es zum Dreh gekommen

Viele von euch haben gefragt, wie ich es geschafft habe, Teil einer Mini-Serie für Punkt 12 zu werden. Nein, beworben habe ich mich nicht. Die Anfrage kam über eine Produktionsfirma auf Instagram. Dann musste ich ein kleines Bewerbungsvideo drehen. Die Produktionsfirma hat einige potentielle Kandidaten gesammelt und die Bewerbungsvideos an RTL weitergeleitet. Nach einigen Wochen habe ich dann die Nachricht erhalten, dass RTL sich für mich entschieden hat.

fullsizeoutput 4e37 1 768x1024 - Monatsrückblick Juni

So lange dauert der Dreh

Angesetzt waren 5 Drehtage. Ein Drehtag dauerte i.d.R von 10-19 Uhr. Die Vorbereitung auf den Dreh hat mich weitere 4 Tage gekostet. Das hätte man bestimmt auch knapper halten können – aber mein Perfektionismus war geweckt!

Das Team und die anderen Kandidaten

Einen Fernsehdreh hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt. Das Team war klein, jung und vor allem sehr nett. Klar ist es besonders interessant, wenn etwas schief läuft. Drama, Baby – das funktioniert eben gut. Viele hatten mich gewarnt. Einen Dreh für RTL – die werden alles dafür tun, um dich in einem schlechten Licht zu präsentieren. Das Ergebnis habe ich natürlich selbst noch nicht gesehen. Aber die Stimmung war wirklich gut. Es hat sich fast wie ein Wochenende mit Freunden angefühlt. Wir hatten einfach eine Menge Spaß. Und auch die anderen Kandidaten  waren sehr nett. Wir planen schon die Ausstrahlung gemeinsam mit Popcorn und Vino zu schauen. Also alles in Allem eine wirklich tolle Erfahrung.

Die stressigste Woche meines Lebens

Ich bin ein kleiner Perfektionist – vor allem wenn mir eine Sache persönlich am Herzen liegt. In dieser Zeit war ich wirklich sehr nervös, habe kaum geschlafen und wirklich Alles gegeben. Sobald ich darüber plaudern darf, verrate ich euch mehr!

2.000 Follower Marke geknackt.

Was für ein Meilenstein. 2,000 Menschen folgen mir auf Instagram. Ja, ich weiß es gibt viel viel größere Accounts. Für mich persönlich ist die 2,000er Marke aber etwas ganz Besonderes.

Als ich vor knapp 9 Monaten angefangen habe, hätte ich niemals gedacht, dass mir mal 2,000 Menschen folgen werden. All die Möglichkeiten, die sich ergeben haben, die ganzen Kontakte und die Inspiration & Motivation – das ist einfach nur toll! Und wenn du jetzt sogar so weit gegangen bist meine Blogpost zu lesen, möchte ich sagen: du bist der Hammer. Danke für deinen Support!

Wofür ich besonders dankbar bin ist der Support meiner Familie und vor allem die Unterstützung meines Mannes. Von ihm habe ich diesen kleinen Pokal bekommen. Eine tolle Idee, wie ich finde. Eben ein echter Meilen-„Stein“.

 

 

Monoista Instagram Rueckblick Juni 2020 Anna - Monatsrückblick Juni
Monoista Instagram Rueckblick Juni 2020 Pokal - Monatsrückblick Juni

Die Skulptur ist endlich fertig

Rückblick Juni 2020 Dark Star 1 1024x683 - Monatsrückblick Juni
Rückblick Juni 2020 Dark Star close 1024x683 - Monatsrückblick Juni
Monoista dark star text e1593368981607 300x53 - Monatsrückblick Juni

Anfang des Monats haben wir außerdem dieses Projekt hier abgeschlossen. Das hat uns ganz schön viel Zeit & Nerven gekostet, aber ich bin so verliebt in das Ergebnis. 

Der Entwurf stammt vom Aachener Künstler Sascha Berretz. Ursprünglich war die Skulptur kleiner und aus Holz gebaut. Gemeinsam mit meinem Mann habe ich dann den Entwurf weiterentwickelt. Wir haben die Konstruktion der Skulptur in Stahl geplant und dann in unserer Werkstatt umgesetzt. Licht durfte natürlich auch nicht fehlen. 

Was jetzt erst mal ziemlich gut klingt, war dann aber doch eine echte Herausforderung. Was uns das Ganze wieder einmal geschult hat: Problemlösung. Denn es gab die ein oder andere Schwierigkeit. Aber daran wächst man. 

Wenn ihr mehr über unser Designstudio erfahren wollt, schaut doch gerne mal auf unserer Website vorbei.

EWM Creators

Diesen Monat startete die Aktion #EWMcreators und ich war mit dabei!

Was für eine Ehre. In einer Reihe zu stehen mit so tollen Makern, Künstlern & Kreativen – das ist schon etwas ganz Besonderes. Schaut unbedingt mal auf dem Instagram Account von EWM vorbei.

Mit dabei sind u.a. die Hoepner Brüder oder André von Create – beide vor allem bekannt durch YouTube.

Übrigens geht die Aktion #EWMcrators noch weiter. Also unbedingt dranbleiben – es lohnt sich!

Monoista Rückblick Juni 2020 EWM creators 298x300 - Monatsrückblick Juni

Wir haben uns einen 3D Drucker gekauft

Lange auf der Liste und dann doch recht impulsiv zugeschlagen. Wir haben uns endlich einen 3D Drucker gekauft. 

95E742EF A9D2 423C B400 FCACC7FEBB6E 819x1024 - Monatsrückblick Juni

Wofür wir einen 3D Drucker brauchen

Wir brauchen gerade im Leuchtenbau oft Sonderlösungen, die wir ziemlich teuer einkaufen müssen. Oder wir bastel uns umständig Behilfslösungen. Aber Stahl ist dafür nicht immer das beste Material. Hier hilft uns der Drucker enorm und die Investition sollte sich schnell rentiert haben. So zumindest der Plan!

Bohrhilfen und Werkstattlösungen

Aber auch für den generellen Einsatz in der Werkstatt ist der Drucker ganz schön praktisch. Wir haben uns zum Beispiel Bohrhilfen und andere kleiner Werkstatthelfer gedruckt. Wenn ihr noch Tipps & Anregungen für coole Druckprojekte habt, gebt mir doch gerne mal Bescheid.

 

Der Drucker war wirklich eine tolle Investition. Und ganz ehrlich: bis heute, stand er keinen Tag still. Ein 3D Drucker eröffnet einem wirklich eine ganz neue Welt mit gefühlt unbegrenzten Möglichkeiten. Ich bin begeistert!